«

»

Artikel drucken

Verhalten

Die europäische Ungeduld stößt bei den Dominikanern auf völliges Unverständnis. Falls Schwierigkeiten oder Unregelmäßigkeiten auftreten, dann hört man von den Einheimischen oft den Satz „no hay problema“ (es gibt keine Probleme) und das kostet oft Zeit. Also etwas anpassen an die dominikanische Gelassenheit, denn das spart Nerven. Manche Reisende neigen zu Überheblichkeit, was bei den Einheimischen verständlicherweise starke Frustration auslöst. Außerhalb von Stränden, Sportanlagen und Hotelanlagen sind Sport- und Badebekleidung nicht üblich. Allzu aufreizende Kleidung bei Frauen wird oft von den Männern mit südländischem Temperament missverstanden. „Oben ohne“ Baden bzw. –Sonnen wird an den Touristenstränden der Hotels toleriert, aber jeder sollte bedenken, dass dies gegen jegliche Moralvorstellung der Einheimischen verstößt. Wir sollten bedenken, dass wir in diesem Lande Gäste sind und verlangen wir nicht von Ausländern auch gewisse Anpassung in Deutschland. Wer Kontakt mit der Bevölkerung herstellen will, der sollte ein paar “Brocken” der spanischen Sprache sprechen.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dominikanische-republik2001.de/t-z/i_verhalten.htm