«

»

Beitrag drucken

Punta Cana

Punta Cana ist, streng genommen, eigentlich kein Ort, sondern eine Urlaubsregion mit gut 50.000 einheimischen Einwohnern. Hinzu kommen jährlich weit über zwei Millionen Urlauber, die meisten von ihnen aus Nordamerika.

Hotelresort in Punta Cana – Dieter Schütz / pixelio.de

Egal, ob Ort oder Provinz: Punta Cana ist das begehrteste Reiseziel in der Dominikanischen Republik – ja sogar in der gesamten Karibik. Es liegt ganz im Osten der Insel Hispaniola und ist bekannt für endlose Strände, aber auch für einen intensiven Pauschal- und All-Inclusive-Tourismus. Wer hierher kommt, erwartet Sonne, Sand und Urlaubsfeeling aus dem Katalog. Das Klima ist trockener als in den westlichen Landesteilen, die Luft- und Wassertemperaturen liegen meist bei 26 bis 28 Grad.

Die touristische Infrastruktur ist insgesamt sehr gut ausgebaut, von der Hotelausstattung bis zum organisierten Wassersport. Sogar die in der Domrep gefürchteten, alltäglichen Stromausfälle sind hier weitgehend unbekannt.

Hotelresorts dominieren

Die teilweise exklusiven Hotelresorts folgen dem Verlauf der flachen, mehr als 30 Kilometer langen Sandstrände, die durch ein vorgelagertes Korallenriff geschützt sind. Die meisten Urlauber verbringen ihren Aufenthalt größtenteils am Hotel und dem zugehörigen Strand (allerdings liegen in der Nähe zwei sehenswerte Nationalparks). Auch nachts ist in den Resorts für Unterhaltung gesorgt. Für Individualurlauber, die vielleicht sogar das Land kennen lernen wollen, ist Punta Cana eher nicht der richtige Platz.

Ein weiterer Vorteil von Punta Cana ist der nahe gelegenen Flughafen, der zum größten den Dominikanischen Republik gewachsen ist. Von hier aus werden Direktflüge nach Nordamerika und Europa angeboten. Auch Deutschland steht auf dem Flugplan.

Stadtplan von Punta Cana

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dominikanische-republik2001.de/orte/punta-cana.htm