«

»

Artikel drucken

Puerto Plata

(130.000 EW) Puerto Plata ist eine der wichtigsten Hafenstädte der Dominikanischen Republik und zugleich auch Hauptstadt der gleichnamigen Provinz, das größte touristische Gebiet im Norden der Insel und eines der beliebtesten Urlaubsziele der gesamten Karibik. Doch die Stadt Puerto Plata, 235 Kilometer nördlich von Santo Domingo liegend, zählt bei den Touristen nicht wirklich zu den magischen Anziehungspunkten – ein Fehler, denn der „Silberhafen“ hat für seine Besucher einiges zu bieten. Geschichte, traumhafte Sandstrände, tolle Ausflugsmöglichkeiten und einen verlockenden Stadtkern.

Puerto Plata: ein Muss für Geschichtsfreunde

Christopher Kolumbus gab der Stadt 1493 ihren Namen Puerto Plata („Silberhafen“), der auf das silbrig glänzende Meer und die schillernde Farbe der Bucht in der Abendsonne anspielt. Ein sehr geschichtsträchtiger Ort, der bei der Entdeckung Amerikas eine wichtige Rolle spielt. In Puerto Plata gab es den ersten Landgang, es wurde die erste Stadt der Neuen Welt gegründet sowie das bekannte Fort „Fuerte de la Navidad“ aus den Resten des Segelschiffs „Santa Marfa“ gebaut und und und. Wer sich für die Geschichte der DomRep und dem Wirken von Christopher Kolumbus interessiert, muss Puerto Plata unbedingt gesehen haben. Doch der silberne Hafen hat noch viel mehr zu bieten.

Traumhafte Altstadt mit gutem touristischem Angebot

Entzückend, himmlisch, einfach nur schön – das wird wohl jedem Besucher von Puerto Plata denken, der durch den sehr sehenswerten Stadtkern mit seiner schönen viktorianischen Architektur schlendert. Die Holzhäuser mit ihren großen Terrassen präsentieren sich in einer farbigen Vielfalt von gelb über grün bis hin zu blau oder rot und sind oftmals mit traditionellen Holzschnitzereien verziert. Karibisches Flair werden Sie beim Stadtbummel an jeder Ecke erleben, sind doch überall Merengue-Klänge zu hören. Keine Frage, Puerto Plata ist eine echte Perle im Norden der DomRep.

In Puerto Plata werden Sie alles finden, was man sich von einer mittelgroßen Touristenstadt verspricht. Eine großes Angebot an Restaurants, zahlreiche Geschäfte, Boutiquen und Märkte zum Shopping und in den Bars und Diskotheken können Sie wunderbar den Abend ausklingen lassen.

Sehenswürdigkeiten von Puerto Plata

Emsiges Treiben erwartet Sie auf dem zentralen Markt, dem Parque Central. Ein Treffpunkt für Jung und Alt und zugleich auch Sammelstelle fleißiger und geschickter Straßenverkäufer und Schuhputzer. Zudem werden Sie hier mit dem im Jahre 1880 errichteten Pavillon eine schöne Sehenswürdigkeit der Stadt finden. Ebenfalls sehr sehenswert sind die Festung „Fortaleza San Felipe“, der Einkaufsmarkt Mercado Publico sowie das Bernsteinmuseum, wo sich Bernsteinfunde bewundern und natürlich auch Bernsteinartikel kaufen lassen.

Um in den Genuss eines traumhaften Panoramas zu kommen, sollten Sie unbedingt auf den Gipfel des nahegelegenen 760 Meter hohen Pico Isabel de Torres. Eine Seilbahn – die einzige in der gesamten Karibik – fährt zur Bergstation, von hier aus dauert der Aufstieg zum Gipfel noch ca. 7 Minuten und dann werden Sie mit einer atemberaubenden Aussicht auf den Atlantik, die Bernsteinküste und Puerto Plata belohnt. Zudem erwartet Sie in luftiger Höhe ein 10 Quadratkilometer großer Botanischer Garten sowie eine Nachbildung der Christusstatue aus Rio de Janeiro.

Weitere verlockende Ausflugsziele in Puerto Plata sind der Ocean World Freizeitpark (mit Delphinschwimmen) im wenige Kilometer entfernten Ort Cofresi sowie der Nationalpark La Isabela, der rund 70 km westlich entfernt liegt. Hier lockt eine faszinierende Natur sowie ein Taino-Museum, der Tempel von Americas, der Anfang 1994 eingeweiht wird, sowie eine Kirche.

Tipps zu den schönsten Stränden

Das Strandangebot in Puerto Plata ist für viele Badeurlauber natürlich auch von hoher Bedeutung und an der Küste können Sie sich auf traumhafte Naturstrände allererster Güte freuen. Entlang der Küste werden sie goldfarbene Strände in kleinen, malerischen Buchten finden. Ein echtes Paradies!

Der Long Beach ist der eigene Stadtstrand, der von Manelbäumen und Kokospalmen gesäumt ist, die nicht nur ein tolles Urlaubsmotiv darstellen, sondern zugleich auch angenehmen Sonnenschutz bieten. Zum Tauchen empfiehlt sich der 5 km lange Strand Costambar des gleichnamigen Urlaubsortes, der sich westlich von Puerto Plata befindet und in dem farbenprächtige Korallenriffe zum Schnorcheln laden. Absolut empfehlenswert ist auch die kleine Bucht Cofresi. Weißer Sandstrand, wunderschöne Palmen und kristallklares Wasser sind Garanten für pures Karibik-Feeling.

Puerto Plata´s Holzhäuser, Bernsteinmuseum, Parque Central mit der Glorieta Siciliana (sizilianische Laube), Fort San Felipe, Markt, Pico Isabel de Torres, Botanischer Garten, Plaza Arawak, Playa Long Beach

dominikanische-republik-puerto-plata

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dominikanische-republik2001.de/orte/i_orte-pop.htm