«

»

Artikel drucken

Altos de Chavón

Das idyllische Künstlerdorf Altos de Chavon liegt im Südosten der Dominikanischen Republik in der Nähe von La Romana. Es befindet sich auf einer Anhöhe über dem Rio Chavon und bietet seinen Touristen aber nicht nur einen traumhaften Ausblick oder typisch dominikanische Handwerkskunst, sondern lockt zugleich auch mit seiner romantischen Architektur, netten Restaurants und guten Shoppingmöglichkeiten zahlreiche Besucher.

Stein gewordener Traum! So lässt sich Altos de Chavon am besten beschreiben, das Charles Bluhorn, ehemalige Präsident der amerikanischen Zuckerrohrkompanie Gulf & Wester, in den 70er Jahren als Kopie eines mediterranen Dorfes bauen ließ und als Geburtstagsgeschenk für seine Tochter gedacht war. Romantische Gassen mit Kopfsteinpflaster sowie märchenhafte Plätze mit Brunnen laden zum Spaziergang oder zum Verweilen in eines der Restaurants ein. Diese, sowie Galerien und Boutiquen gehobener Ansprüche, sind für viele DomRep-Besucher Grund genug, dem Künstlerdorf einen Besuch abzustatten.

Sehenswürdigkeiten von Altos de Chavon

Das Kulturzentrum des als Touristenattraktion konzipierten Ortes ist das Amphitheater mit 5.000 Plätzen, in dem immer wieder Musikaufführungen stattfinden. Eingeweiht wurde es 1982, wobei kein Geringerer als der legendäre Frank Sinatra ein Konzert gab. Und bis heute sind alle Künstler und Musikbands von diesem traumhaften Szenario begeistert und freuen sich auf ihre Auftritte im wunderschönen Amphitheater. An ausgewählten Terminen dürfen sich Musikgenießer auf bekannte Größen der dominikanischen Musikszene wie z.B. Juan Luis Guerra oder Weltstars wie Julio Iglesias freuen.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Altos de Chavon gehören ansonsten die Kirche Iglesia San Estanislao sowie ein archäologisches Museum, indem zahlreiche Relikte der Ureinwohner der Dominikanischen Republik zu bestaunen sind. Ansonsten ist das kleine Dorf für seine sehr guten Restaurants sowie Boutiquen, Geschäfte und Kunstgalerien bekannt, in denen diverse Kunsterzeugnisse zum Kauf angeboten werden. Wer das Tanzbein schwingen will, für den lohnt der Besuch der Disko „Genesis“ in Altos de Chavon.

Traumhafter Ausblick als Highlight

Das absolute Highlight bei einem Ausflug in das Künstlerdorf ist und bleibt der sagenhafte Ausblick, auf den Rio Chavon und die karibische See. Für die hiesigen Künstler und Schüler der ansässigen Zeichenschule muss diese einzigartige Atmosphäre eine einzige Inspiration sein.

Anfahrt Altos de Chavon

Altos de Chavon müssen Sie unbedingt besucht haben. Der Ort befindet sich rund 100 Kilometer von Santo Domingo entfernt. Von San Pedro aus kommend benötigen Sie mit dem Auto ca. eine Stunde, vom nagelegenen Casa de Campo sind es keine 15 Autominuten.

Amphitheater, San Estanislao, Archäologisches Museum

dominikanische-republik-altos-de-chavon

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dominikanische-republik2001.de/orte/i_orte-altos.htm