«

»

Artikel drucken

Motoconcho

In allen größeren Orten verkehren Moto-Conchos, bei denen es sich um kleine Motorräder oder Mofas handelt. Die registrierten Moto-Conchos haben vorne eine Registrierung, ähnlich einem Nummernschild. Es ist schon manchmal abenteuerlich, wenn man diese Gefährte beladen fahren sieht. Da wird schon allen transportiert. Wir haben schon welche gesehen, worauf 2 Personen saßen und in der Mitte eine Waschmaschine. Dann überholten wir eines, da zog der hinten sitzende Baustahlgestänge mit einer Länge von ca. 5 Metern hinter sich her.

Interessant ist es, wenn man beobachtet wie viele Personen auf solch ein Teil passen. Im Hotel kamen immer neue Rekordmeldungen. Zuerst kam einer mit vier Personen, dann mit fünf, wir hatten das Glück ein Moto-Concho mit insgesamt sechs Personen zu sehen und ein anderer Urlauber hatte eines mit sage und Schreibe sieben Personen gesehen.

Diese Maschinen sind wendig und preiswert. Man bezahlt für kürzere Distanzen in der Regel nicht mehr als 10 Peso. Wer hier vorher den Preis aushandelt, der gibt zu verstehen, dass er keine Ahnung von den Preisen hat. Also am besten aufsteigen, Ziel nennen und am Ende bezahlen.

dominikanische-republik-motoconcho

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dominikanische-republik2001.de/i-m/i_motoconcho.htm