«

»

Artikel drucken

Klimatabellen

In der Dominikanischen Republik herrscht tropisches Klima, das unter dem Einfluss des Passats steht. Dieser ständig wehende Wind bewegt die Luftmassen vom subtropischen Hochdruckgürtel in Richtung auf die äquatoriale Tiefdruckrinne und bewirkt den Wechsel von Trockenzeit im Winter und Regenzeit im Sommer. Die Temperaturen sind im Jahresmittel nur wenig unterschiedlich.

In der Hauptstadt Santo Domingo betragen sie im Januar 24°C, im Juli 27,5°C. Im Gegensatz zu den Temperaturen fallen die Niederschläge sowohl jahreszeitlich als auch regional sehr unterschiedlich aus. In den Gebirgszügen fallen bis zu 2500 mm jährlich, während die Längssenken nur die Hälfte, in Ausnahmen noch weniger, erreichen.

dominikanische-republik-klimatabelle

Hier ein Beispiel vom Süden der DR. Die Werte zum Norden und Osten weichen davon ab.

Absolute Klimatabelle

Klimatabellen der Dominikanischen Republik werden in der Regel auf den Süden (Sto. Domingo wie oben) abgestimmt. Da das Land (alleine durch die Cordillera Central) aber in verschiedene Klimazonen aufgeteilt ist, kann man da Klima, aber auch die Regenzeiten nicht für das gesamte Land auf eine bestimmte Zeit festlegen. Die untenstehende Tabelle gibt Aufschluss über die verschiedenen Zonen und die Niederschlagsmengen.

dominikanische-republik-klimatabelle-2

dominikanische-republik-klimatabelle-3

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dominikanische-republik2001.de/i-m/i_klimatabellen.htm