«

»

Artikel drucken

Fragen & Antworten

Hausbau in der Dominikanischen Republik / Fragen und Antworten von Werner Ludowig

Folgende Nachricht wurde an Sie am 6.6.03 um 22:37 Uhr von udo gesendet:

hallo,

besser eine Bankbürgschaft dem Beauftragten geben, dann bekommt dieser nach Fertigstellung den gesamten Betrag. Wenns nicht fertig wird nichts.

Die Bankbürgschaft kann jede Bank gegen eine kleine Gebühr erstellen man nenntes auch “LC” im englishen.

Theoretisch ist dieser Vorschlag richtig, jedoch in der D.R. nicht durchführbar. Die Baufirmen haben alle, bis auf wenige grosse, kein Kapital. Sie sind also auf die laufenden Vorschüsse angewiesen, um Material zu kaufen und die beschäftigten Arbeiter zu bezahlen.

Selbst wenn sie mit der Bankbürgschaft einen Kredit erhalten würden, das Risiko liegt dann ja bei der kreditgebenden Bank (der Kredit würde verbraucht, der Bau aber nicht fertiggestellt), würden die Zinsen hierfür bei 25 – 35% per anno liegen. Dieses kann sich kein Betrieb leisten. Aus diesem Grunde ist es besser, laufend kleine Vorschüsse nach Baufortschritt zu zahlen, oder sogar das Material selber zu kaufen.

Folgende Nachricht wurde an Sie am 6.6.03 um 22:37 Uhr von Christian gesendet:

Hallo,

ich kann das meiste nur bestätigen. Baue gerade mein 2. (Holz) Haus hier in der Gegend von La Vega. Bin aber eigentlich Laie. Was mir beim Dachbau nicht ganz klar ist:

Du schreibst von einer Konterlattung, die auf das mit Folie abgedichtete Dach aufgebracht werden soll und dass “diese Nagelstellen müssen abgedichtet werden.”

Das ist mir nicht klar wie das funktionieren soll. Wenn ich eine Konterlattung aufnagele, dann ist die ja direkt auf der Folie. Wie kann ich dann die Nagelstelle abdichten?

Also ich verstehe schon, dass das sein müsste, aber ich weiss nicht wie man es macht. Kannst Du mir da mal einen Tip geben. Herzliche Grüsse

Christian

Hallo Christian,

Du hebst die Dachlatte an der Stelle hoch, wo genagelt werden soll. Dann machst Du einen richtig dicken Kleks warmes/heisses Bitumen dorthin, wo der Nagel durch soll. Dachlatte auflegen und den Nagel durchklopfen. Dann kommt auf keinen Fall mehr Wasser bis zum Nagel und kann daher auch nicht an ihm runtersickern.

Wenn Du noch mehr Fragen hast, kannst Du sie mir auch direkt schicken. Ich bin zur Zeit zwar in der Schweiz, habe aber genug Zeit fuer Fragen.

Viele Gruesse aus Helvetien

Werner

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dominikanische-republik2001.de/hausbau/fragen-antworten.htm