«

»

Beitrag drucken

Frauen alleinreisend

Dominikaner sprechen allein reisende Frauen gerne an. Daraus können gerade für Ausländerinnen, die mit der landestypischen Mentalität unerfahren sind, unangenehme Situationen entstehen. Die Frauen wissen nicht, wie sie reagieren können bzw. sollten. Meistens ist es ausreichend, wenn „frau“ höflich, aber bestimmt auf Distanz geht. Dies wird in der Regel akzeptiert wird. Der Stolz eines Dominikaners lässt es nicht zu, nach einem Korb nachzuhaken und einen erneuten Versuch zu starten.

Sicherheitshalber sollten sich allein reisende Frauen in Santo Domingo und anderen größeren Städten nachts eher nicht alleine auf den Straßen aufhalten. Dies stellt zweifellos eine Einschränkung des Urlaubsvergnügens und der persönlichen Freiheit dar. Entspannter ist die Situation in den Touristenanlagen. In dieser von internationalem Reiseverkehr geprägten Atmosphäre sind Belästigungen die absolute Ausnahme.

Für alle Frauen gilt, dass das Sonnenbad „oben ohne“ grundsätzlich verboten ist (ebenso wie FKK). Die Dominikanische Republik ist ein streng katholisches Land mit einer entsprechenden Moralauslegung. In abgeschirmten Hotelanlagen werden blanke Busen dennoch meist geduldet.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dominikanische-republik2001.de/c-f/i_frauen.htm