«

»

Beitrag drucken

Drogen

In Touristengebieten werden Urlauber manchmal angesprochen, ob sie Drogen kaufen möchten. Die Dominikanische Republik ist ein wichtiges Umschlagsland für Haschisch und Kokain, aber auch der Konsum in der DomRep ist stark angestiegen. Ein besonderes Problem für die Urlauber: Manche der angeblichen Dealer sind Polizeispitzel. Auf jeden Fall ist es nicht nur gesundheitsschädlich, sondern hochgradig leichtsinnig, sich auf ein solches Geschäft einzulassen.

Personen, bei denen auch nur die geringsten Mengen Rauschgift gefunden werden, müssen mit hohen Geld- oder Gefängnisstrafen rechnen. Die Behörden unterscheiden dabei nicht zwischen Eigenverbrauch und Verkauf.

Zudem sollte man bedenken, dass dominikanische Gefängnisse keineswegs mit deutschen Haftanstalten zu vergleichen sind. Auch wenn ein Europäer dort womöglich besser behandelt wird als ein Einheimischer, ist ein Aufenthalt dringend zu vermeiden.

dominikanische-republik-drogen

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.dominikanische-republik2001.de/c-f/i_drogen.htm

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung

Zurück